• CDU Pellworm

  • CDU Pellworm

  • CDU Pellworm

  • CDU Pellworm

  • CDU Pellworm

  • CDU Pellworm

  • CDU Pellworm

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • Home
  • Aktuelles
  • Finanzausgleichsgesetz, was bedeutet das für Pellworm?

Finanzausgleichsgesetz, was bedeutet das für Pellworm?

Bildquelle: Copyright martaposemuckel (pixabay.com)

Finanzausgleichsgesetz, was bedeutet das für Pellworm?

Das Amt Pellworm ist durch seine Verkehrslage, mangelnde Steuereinnahmen (insbesondere Gewerbesteuer) und seine besonderen Aufgaben (z.B. Hafenbetrieb und Kurbetrieb) seit vielen Jahrzehnten nicht in der Lage seine Aufgaben aus den eigenen Einnahmen nachzukommen, die Folge ist ein stark defizitärer Haushalt.

Das Land Schleswig-Holstein unterstützt „bedürftige“ Gemeinden über das Finanzausgleichsgesetz (FAG), das war für uns immer eine gute Lösung, bis 2005 die Mittel vom Land um ca. 2/3 gekürzt wurden. Seit dem war die Gemeinde Pellworm gezwungen, sein Defizit über Kassenkredite zu finanzieren. Die Folge: die Schulden der Gemeinde stiegen von Jahr zu Jahr um einige Millionen Euro. Die finanzielle Lage der Gemeinde wurde immer prekärer.

Ähnlich ist es der Gemeinde Helgoland ergangen, deren Haushalt über viele Jahre vorab in voller Höhe ausgeglichen worden ist. Von uns immer „Helgolandstatus“ genannt.

Durch die gute wirtschaftliche Entwicklung der Hochseeinsel, insbesondere durch Ansiedlungen von Offshore Firmen, stiegen die Steuereinnahmen der Insel, so dass sie den Ausgleich vom Land nicht mehr benötigte.

Seit 2018 hat nun das Amt Pellworm diesen Status erhalten, und bekommt den Haushalt nach Absprache mit dem Innenministerium und der Kommunalaufsicht in voller Höhe ausgeglichen.

Das ist für Pellworm und die Halligen ein großer Glücksfall!

Voraussetzung dafür ist eine gute Haushaltsdisziplin und Bemühungen der Gemeinden sich wirtschaftlich zu entwickeln und damit die Steuereinnahmen zu verbessern.

Bei Investitionen z.B. ist folgendes Verfahren nach §12 GemHVO-Doppik einzuhalten.

1.Darstellung der Maßnahme und Art der Ausführung

2.Begründung der Notwendigkeit der Maßnahme vor dem Hintergrund des Grundsatzes der Sparsamkeit

3.Abwägung der Alternativen, Begründung der wirtschaftlichsten Lösung

4.Herleitung der Anschaffungs- und Herstellungskosten nach DIN 276 sowie der Folgekosten                (Ergebnis- und Finanzplan)

  1. 5. Darstellung der Wirtschaftlichkeit

6.Einordnung in die Kategorien des Krediterlasses, Begründung

  1. 7. Bauzeitenplan

Dann folgen die Vorlage der Unterlagen an die Gemeindevertretung und der Grundsatzbeschluss

Vorlage an die Kommunalaufsicht und das Innenministerium

Abstimmung mit dem FAG-Beirat

Bei Zustimmung: Aufnahme in den Haushalt

Print

So finden Sie uns!

Links

Hier erfahren Sie alles Wissenswerte über die Gemeinde Pellworm und das politische Geschehen:


Der CDU Ortsverband auf facebook:

 

 


Klaus Jensen

Astrid Damerow

CDU Husum

CDU Nordfriesland


 

Kontaktiert uns!

CDU Pellworm

Liliencronweg 17

DE-25849 Pellworm

+49 4844 680

hanna.tedsen@cdu-pellworm.de

wir sind immer für Sie da!

Besucherzähler

Heute 15

Gestern 38

Woche 107

Monat 15

Insgesamt 31376

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.